Informationen zu den Sprechtagen


 

In allen Kreis- und Stadtverwaltungen des Landes Rheinland-Pfalz  und in ihrem Mainzer Büro bietet die Bürgerbeauftragte des Landes Rheinland-Pfalz und die Beauftragte für die Landespolizei, Barbara Schleicher-Rothmund, regelmäßig Sprechtage an. Häufig ist es dann schon vor Ort möglich, sofort mit dem Behördenleiter zu sprechen, um gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen.

Wenn Sie also die Gelegenheit wahrnehmen möchten, Ihre Anliegen und Probleme mit Barbara Schleicher-Rothmund persönlich zu besprechen, dann bitten wir Sie um telefonische Anmeldung unter: 06131 / 28 999 99. Selbstverständlich ist dies auch schriftlich, per Fax (06131 / 28 999-89), per E-Mail (poststelle@diebuergerbeauftragte.rlp.de) oder über das Online-Formular möglich.

Auch das sollten Sie wissen: Unter "Häufig gestellte Fragen an die Bürgerbeauftragte" können Sie erfahren, in welchen Fällen die Bürgerbeauftragte nicht eingreifen kann.

Außerdem ist zu beachten, dass Fristen im Verwaltungsverfahren durch einen Termin bei der Bürgerbeauftragten nicht unterbrochen werden. Die Fristen für das Einlegen eines Widerspruchs oder für die Erhebung einer Klage müssen also trotzdem eingehalten werden. Die Dauer der Frist, die Art des Rechtsbehelfs und wo er einzulegen ist, finden Sie in der Rechtsbehelfsbelehrung, die am Ende von Verwaltungsbescheiden steht.